Nachrichten

Film & Fernsehen

Neue Eckpunktpapiere der Produzentenallianz mit ZDF und ARD

Das ZDF hat sich mit der Produzentenallianz darauf geeinigt, die Eckpunkte der vertraglichen Zusammenarbeit bei vollfinanzierten Auftragsproduktionen auf alle TV-Entertainment-Genres außer Talkshows auszuweiten. Damit werden Unterhaltungsproduktionen den fiktionalen Produktionen gleichgestellt. ARD und Produzentenallianz haben sich auf Leitlinien verständigt, um ihre Zusammenarbeit zu vertiefen. Im Zentrum steht das Bekenntnis der Partner, gemeinsam hochwertige Programminhalte für die Senderfamilie ARD herzustellen. Sie verpflichten sich, dies zu angemessenen und marktgerechten Preisen zu tun. Die ver.di-Film Union begrüßt beide Papiere.

Weiterlesen...

AV-Produktion

CinePostproduction meldet Insolvenz an

Die CinePostproduction GmbH hat am 13. August die Eröffnung des Insolvenzverfahrens beantragt. Die Postproduktionsfirma, die 2011 ihr einhundertjähriges Geschäftsjubiläum feierte, vollzieht gerade den Wandel von analoger zu digitaler Produktion. Das Mutterunternehmen Cinemedia Film AG hatte für 2012 einen starken Umsatzrückgang von 18,2 % im Vergleich zum Vorjahr gemeldet und dafür die Abnahme des Analogbereiches verantwortlich gemacht (mediabiz vom 12.3.2013). Im vergangenen Jahr waren daraufhin die Kopierwerke der Cinepostproduction in Hamburg und Köln geschlossen worden.

Weiterlesen...

Film & Fernsehen

Setbesuch

Hilferuf bei eyeworks-Produktion "Marie Brand"

(Köln, 09. Oktober 2013) Dass die Arbeit am Set keine wie jede andere ist, braucht man keinem/keiner Filmschaffenden zu erzählen. Arbeitszeiten weit über die üblichen Maße von höchstens zehn Stunden am Tag sind ihnen allen nur allzu gut bekannt. Doch auch die Liebe der Filmschaffenden zu ihrem Werk kennt Grenzen.

Weiterlesen...

Film & Fernsehen

Filmbranche – Geschlechter geteilte Welt? Interview mit der Schauspielerin Belinde Ruth Stieve

(Berlin, 9. Oktober 2013) Die in Berlin lebende Schauspielerin Belinde Ruth Stieve macht seit Anfang 2013 Strichlisten von Cast und Crew deutscher und internationaler Filme und bloggt darüber. Ihre Erkenntnisse sind ernüchternd: Sowohl die Anzahl der Schauspieler als auch die Anzahl der männlichen Teammitglieder ist doppelt so hoch wie die der Kolleginnen. Der ver.di Film Union Newsletter sprach mit ihr über Zahlen und Hintergründe der Arbeit von Stieve.

Weiterlesen...

Film & Fernsehen

ver.di FilmUnion verlost Karten für die DOK Leipzig!

(Berlin, 1. Oktober 2013) Wenn sich in diesem Jahr die Kinovorhänge für das 56. Internationales Leipziger Festival für Dokumentar– und Animationsfilm vom 28. Oktober bis 3. November 2013 öffnen, können ver.di Mitglieder mit dem Gewinn einer Tageskarte oder Dauerakkreditierung dabei sein. Wir verlosen 8 Tageskarten und 6 Dauerkarten beziehungsweise Freiakkreditierungen.

Weiterlesen...

Film & Fernsehen

"Doktorspiele": connexx.av am Set in Frankfurt

(Frankfurt, 6. August 2013) Großes Interesse gab es am Set der Teenie-Komödie "Doktorspiele" an dem Tarifvertrag und den Materialien von connexx.av. An lange Arbeitszeiten, Nachtdrehs und Überstunden sind die Filmschaffenden zwar gewöhnt. Sie wünschen sich aber eine Anerkennung für ihre Leistung und wollen sich nicht mit Pauschalverträgen abspeisen lassen.

Weiterlesen...

Film & Fernsehen

Setbesuch

Ich und Kaminski

(Berlin, 2. August 2013) Gewerkschafterin Kathlen Eggerling besuchte gestern das Set von "Ich und Kaminski" der X Filme Creative Pool am Potsdamer Platz. Die Mittagspause um 18 Uhr stand im Zeichen der gespannten Erwartung des Produzenten, der hier ebenfalls zum ersten Mal eine Visite machen wollte.

Weiterlesen...

RundfunkNeue MedienFilm & Fernsehen

P r e s s e i n f o r m a t i o n ver.di - Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft Bundesvorstand www.verdi.de

Angriffe auf die Künstlersozialversicherung zurückweisen

(Berlin, 2. August 2013) In einem offenen Brief haben ver.di, Deutscher Tonkünstlerverband und DJV die Bundesministerin für Arbeit und Soziales, Dr. Ursula von der Leyen, dringend gebeten, eine Steuerung des Projekts "Optimiertes Meldeverfahren in der Sozialversicherung (oms)" sicherzustellen, die dem vom Ministerium proklamierten politischen Ziel, die Künstlersozialversicherung zu stabilisieren, Rechnung trägt. Es soll verhindert werden, dass der von den Auftraggebern geschuldete Beitragsanteil zukünftig von Künstlern und Publizisten abgeführt werden muss.

Weiterlesen...

AV-Produktion

Positives Zeichen – jetzt auch für die Beschäftigten?

Die Bavaria Film hat im vergangenen Geschäftsjahr im operativen Bereich einen ordentlichen Gewinn erwirtschaftet. Auf Grund von „Sondereffekten“ und einer Budgetüberziehung steht am Ende dennoch ein sattes Minus. Dennoch sieht die Bavaria positiv in die Zukunft. Um die positive Stimmung zu zeigen, werden auch dieses Jahr wieder etwa 4,5 Millionen Euro an die Gesellschafter gezahlt. Einen Teil dieses Geldes hatte sich die Geschäftsführung gespart, indem sie den Beschäftigten die verdiente Anerkennung in Form von tariflichen Entgelterhöhungen
verweigert hat.

Weiterlesen...

Filmstandort München

Die fetten Jahre sind vorbei?

(München, 5. Juli 2013) Am Sonntag, den 30. Juni, versammelten sich Film- und Fernsehschaffende in der Black Box am Münchner Gasteig, um der Diskussion namenhafter Branchenvertreter zur Standortsituation Münchens und Bayerns zu lauschen. Der Bericht verrät, was dort besprochen wurde.

Weiterlesen...

Film & Fernsehen

ES BRENNT - Film- und Fernsehschaffende schlugen Alarm am Münchner Stachus

Es brannte und es brennt weiter!
ES BRENNT! Deshalb fordern wir die Sender, Filmförderer, Produzenten und Politik dazu auf, für angemessene Produktionsbedingungen zu sorgen, so dass:
  • kein/e Film- und Fernsehschaffende/r mehr für Dumpinglöhne arbeiten muss, sondern faire Honorare und Gagen bezahlt werden können
  • soziale Absicherung bei Krankheit, Arbeitslosigkeit und im Alter selbstverständlich ist und Scheinselbständigkeit nicht gefördert wird
  • Filme unter Einhaltung bestehender Gesetze, Tarifbestimmungen und
    Arbeitsschutzregelungen hergestellt werden können
  • die Film- und Fernsehkreativen an der Erlöskette beteiligt werden, wie
    es das Urhebergesetz verlangt.

Weiterlesen...

RundfunkNeue MedienFilm & FernsehenAV-Produktion

Jemand müsste mal ...

Verdammt. Da ist er wieder, dieser 'Jemand'. 'Jemand' sollte, 'Jemand' müsste mal.........warum macht nicht endlich mal 'Jemand' was...?
Ich begegne 'Jemand' in allen Situationen, in denen sich Unzufriedenheit über miese Bezahlung oder skandalöse Arbeitsbedingungen breitmacht; bei der Arbeit, auf eigentlich allen Gewerkschaftsversammlungen oder Berufsverbandstreffen.

Weiterlesen...

RundfunkNeue MedienFilm & Fernsehen

Die Stimmkarten sind da: Jetzt VG Bild-Kunst - Stimmen übertragen!

(Berlin, 24. Juni 2013) Im Kampf für gerechte und angemessene Vergütungen für Urheber/innen und Leistungsschutzberechtigte sind die Verwertungsgesellschaften besonders wichtig. Bei der VG Bild-Kunst können alle Mitglieder, die nicht an den Berufsgruppenversammlungen teilnehmen können, ihr Stimmrecht auf eine Berufsorganisation der jeweiligen Berufsgruppe übertragen. Hier geht aktuell der Regieverband auf Stimmenfang und erklärt sich als Interessenvertretung aller Filmurheber. Das sollte sich jede/r gut überlegen.

Weiterlesen...


Ausklappen/Einklappen