connexx.av Newsletter #25 vom 10.04.2003

****************************************
connexx.av Newsletter #25 vom 10.04.2003
****************************************

Inhalt:
1) Multimedia-Umfrage abgeschlossen
2) Europaeische Gewerkschaften wollen Zusammenarbeit mit connexx.av - connexx.av stiess auf grosses Interesse bei Euro-MEI in Florenz vom 4.-6.April.
3) Personen und Orte: Michael Jacobsen, neu bei connexx.av Koeln; connexx.av Leipzig umgezogen
4) Tarifarbeit
5) Berufsinformation
6) Recht und Info
7) Seminare und Veranstaltungen
8) Newsletter abbestellen
9) Impressum


Neues von connexx.av


***************************************
1) Multimedia-Umfrage abgeschlossen
***************************************

Mehr als 700 Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer haben sich an der connexx-Sozialdatenumfrage fuer Beschaeftigte der Multimediabranche beteiligt. Derzeit wird das Ergebnis der Umfrage noch ausgewertet, die Ergebnisse sind allerdings jetzt schon in Teilen als ueberraschend zu bezeichnen. Wir danken allen, die sich an der Studie beteiligt und sich die Muehe gemacht haben, den Fragebogen auszufuellen. Wenn die komplette Auswertung abgeschlossen ist, wird es einen Sondernewsletter mit den Ergebnissen der Multimedia-Umfrage geben. Die Gewinner der Sachpreise wurden bereits ermittelt und erhalten demnaechst von uns eine Nachricht.

Die Informationen zur Umfrage:
http://www.connexx-av.de/meldung_volltext.php3?id=3dc67fe072309&akt=forum_newmedia


***************************************
2) Europaeische Gewerkschaften wollen Zusammenarbeit mit connexx.av - connexx.av stiess auf grosses Interesse bei Euro-MEI in Florenz vom 4.-6.April.
***************************************

Auf enormes Interesse stiess connexx.av bei der diesjaehrigen Euro-MEI, dem Treffen der europaeischen Mediengewerkschaften. Was mit dem schweizerischen Projekt connexxnet.ch schon seit ueber einem Jahr existiert, koennte bald auf europaeischer Ebene weiter wachsen: internationale Zusammenarbeit der Mediengewerkschaften ueber Grenzen hinweg und die Uebernahme erfolgreicher und unkonventioneller Konzepte, wie connexx.av sie entwickelt hat.
connexx.av-Projektmanagerin Katja Karger war vom Echo auf ihre Projektvorstellung begeistert. Inhalt ihrer Praesentation waren die connexx.av-Visionen und Konzepte, Inhalte und Erfolge. Gewerkschafter aus der Schweiz und Italien zeigten sich so ueberzeugt, dass sie ueber eine konkrete Zusammenarbeit mit dem deutschen Projekt nachdenken. Sehr interessiert an einer Kooperation mit connexx.av zeigte sich auch die britische Mediengewerkschaft BECTU und die irische Gewerkschaft. Diese betreut, wie connexx.av, die Branchen Rundfunk, Film, AV und Internet betreut und steht damit vor aehnlichen Herausforderungen. Erste Gespraeche wurden vereinbart - die Zusammenarbeit der Mediengewerkschaften auf europaeischer Ebene wird greifbar.

Die Euro-MEI ist eine Unterabteilung der Uni-MEI, dem Bereich Media, Entertainment and Arts des Union Network International (UNI).

Informationen zum Gewerkschaftsnetzwerk UNI:
http://www.union-network.org/


***************************************
3) Personen und Orte
***************************************

Neues connexx-Gesicht in Koeln
------------------------------
Mit Michael Jacobsen gibt es im connexx.av-Team ein neues Gesicht. Der 34jaehrige stammt aus Rendsburg in Schleswig-Holstein und entschied sich nach einer Beamtenausbildung und einem Studium fuers Radio. Nach einem Volontariat beim Hamburger Alterradio war er Hoerfunkredakteur und Moderator, spaeter wechselte Michael Jacobsen zum Konkurrenzsender Fun-Fun-Radio und wurde dort zum Betriebsratvorsitzenden gewaehlt. Seit 1. Februar 2003 arbeitet der leidenschaftliche Drachenbootruderer und Handballspieler fuer connexx.av als Projektmanager in Koeln, wo er die Stelle von Beate Weber uebernommen hat

connexx.av-Leipzig ist umgezogen!
---------------------------------
Seit Maerz ist das Leipziger Buero von connexx.av in den Raeumen des ver.di Landesbezirks - Fachbereich Medien. Die neue Anschrift lautet:
connexx.av/ver.di
Taeubchenweg 8
04317 Leipzig
Telefon und Fax gelten unveraendert weiter. Sie erreichen uns wie bisher in Leipzig unter der Nummer (0341) 3 03 85 91, Fax (0341) 3 03 85 99


***************************************
4) Tarifarbeit
***************************************

1) Tarifvertraege fuer die technischen Betrieben fuer Film und Fernsehen (VTFF) in Kraft getreten.

Mit der Einigung der Tarifparteien VTFF und ver.di treten die neuen Tarifvertraege nun in Kraft. Fuer die Beschaeftigten in den Filmtechnischen Betrieben bringt das einige Neuerungen mit sich. Die Tarifvertraege finden Sie auf der Webseite von connexx.av unter:
http://www.connexx-av.de/meldung_volltext.php3?id=3e91822a6ec05&akt=wissen_tv

Die Aenderungen im Ueberblick:

- Erhoehung von Loehnen und Gehaeltern um 3% rueckwirkend zum 1. November 2002 plus eine Einmalzahlung von 150 Euro den Zeitraum August bis Oktober 2002.

- Der neue einheitliche Manteltarifvertrag (eMTV) tritt zum 1. Januar 2003 in Kraft. Wesentliche Aenderungen betreffen Regelungen zur Arbeitszeit und zur Eingruppierung von Arbeitnehmern in produktionsabhaengige Arbeitszeiten. Diese werden nicht rueckwirkend wirksam.

- Von April bis Ende Juni dieses Jahres muessen in den Betrieben die Eingruppierungen abgeschlossen sein, so wurde es mit den Arbeitgebern vereinbart. Betroffene ArbeitnehmerInnen sollten an die Eingruppierungen in enger Abstimmung mit den Betriebsraeten angehen. Bei Konflikten koennen dann auch die Tarifparteien klaerend hinzugezogen werden.

- Die veraenderten Zuschlagsregelungen puffert ein Ueberleitungstarifvertrag mit zehnjaehriger Laufzeit ab. Die Zuschlaege werden dabei stufenweise auf 35% gesenkt. Fuer Neueinstellungen gelten die Regelungen aus dem neuen eMTV ohne Uebergangsfrist.

- Als produktionsabhaengige eingestufte Arbeitnehmer erhalten eine Zulage auf das tarifliche Entgelt: 2% im Jahr 2003, 2,25% (2004), 2,5% (ab 2005).

Die detaillierten Informationen entnehmen Sie bitte den Tarifvertraegen (siehe obiger Link).


2) Abschluss Entgelttarifvertrag Privater Rundfunk (TPR) bringt mehr Lohn

2,2% mehr Lohn erreichten ver.di und DJV in den Verhandlungen mit dem Tarifverband Privater Rundfunk. Der neue Entgelttarifvertrag (ETV) gilt rueckwirkend zum 1. Januar 2003, ansonsten gelten die Regelungen des ETV unveraendert weiter. Den Tarifvertrag finden sie zum Download auf den Seiten von connexx.av zum Download.

http://www.connexx-av.de/wissen_tv.php3


3) Noch kein Tarifvertrag im Betrieb?

Fuer einen Tarifvertrag gibt es viele gute Gruende. Er sichert Transparenz und Planbarkeit, bietet Sicherheit und verbindliche Regelungen, die Rechtsicherheit im Verhaeltnis zwischen Arbeitgeber und Beschaeftigten geben. Das sind nur von vier von elf guten Gruenden, die wir Ihnen auf einer Seite knapp und uebersichtlich zusammengestellt haben. Wenn Sie also eine Argumentationshilfe im Betrieb brauchen, einen Aushang fuers Schwarze Brett suchen oder sich einfach selbst informieren moechten: auf unserer Webseite stehen die elf guten Gruende fuer einen Tarifvertrag zum Nachlesen und Download bereit. Sie finden sie unter der Adresse:

http://www.connexx-av.de/meldung_volltext.php3?id=3e760ea679759&akt=forum_allgemein


***************************************
5) Berufsinformation
***************************************

Mediengestalter Digital-Print: Hohe Ausbildungsrate, nur 40 Prozent finden feste Stelle

Im Jahr 2000 wurde der Mediengestalter zum offiziellen Ausbildungsberuf gemacht, 2003 laeuft damit zum ersten Mal der Ausbildungszyklus von drei Jahren ab. Zeit der Initiatoren Bilanz zu ziehen. Bei der Abschlusskonferenz des Projektes Mediengestalter 2000plus in Frankfurt/Main zeigte sich, dass der Beruf grosse Resonanz bei den Azubis fand. Fuer die Absolventen ist die berufliche Zukunft allerdings teilweise ziemlich ungewiss.

So waren nach Auskunft der Projektstatistiker zuletzt rund 12.000 Mediengestalter-Azubis registriert, ein gutes Drittel davon im Bereich Digital-Print. Mehr als die Haelfte der Auszubildenden sind uebrigens Frauen, beschaeftigt sind sie zu 75 Prozent in Betrieben mit zehn bis fuenfzig Beschaeftigten.

Die aktuelle Lage in den Branchen New Media, Film/Fernsehen und AV-Produktion schlaegt sich auch auf die Beschaeftigungsperspektiven nieder. Fast ein Drittel der Absolventen gab an, nach der Ausbildung arbeitslos zu sein oder noch keine Zusage zu haben. Zehn Prozent wollten ein Studium aufnehmen und fast sieben Prozent orientierte sich nach der Ausbildung in andere Berufe.

Insgesamt glaubten die Initiatoren des Ausbildungsganges, dass dieser auch zukuenftig eine wichtige Rolle im Medienbereich spielen wird. "Nach dem Boom ist vor dem Boom" prophezeite Heinz-Reiner Treichel, Professor an der Bergischen Universitaet Gesamthochschule Wuppertal. Er glaubt an den Aufschwung der Medien - die jetzige Schwaeche sei nur voruebergehend. Treichel: "In dieser Branche ist mehr drin als nur jammern". Die Ausbildung zum Mediengestalter koennte demnach wieder zukunftstraechtig werden - die Konzepte mit integriertem e-Learning via Internet, staendiger Lehrenden-Evaluation und Anpassung an die Beduerfnisse der Betriebe sollen dazu beitragen. 2000plus bedeutet schliesslich nicht 2003schluss.

Die offzielle Webseite der Mediengestalter/innen 2000plus:
http://www.mediengestalter2000plus.de/

Mediengestalter bei connexx.av:
http://www.connexx-av.de/meldung_volltext.php3?id=3e3ad185298ef&akt=news


***************************************
6) Recht und Info
***************************************

Befristete Arbeitsvertraege beduerfen bei Fristablauf keiner Kuendigung.

In einer juengst veroeffentlichten Entscheidung des Mainzer Landesarbeitsgerichts entschieden die Richter, dass befristete Arbeitsvertraege mit dem Fristablauf endgueltig enden. Der Arbeitgeber muss bei Fristende nicht ausdruecklich Kuendigungen aussprechen. Sie gab damit einem Arbeitgeber recht, der eine Mitarbeiterin befristet als Elternzeit-Vertretung eingestellt hatte. Nachdem Ablauf des Vertrags klagte die Mitarbeiterin auf Weiterbeschaeftigung, mit dem Hinweis auf eine fehlende Kuendigung. Ausserdem koenne der Arbeitgeber sie weiter beschaeftigen.

Das Gericht wies die Klage ab, da der Arbeitsvertrag wirksam befristet sei. Die Befristung war schriftlich vereinbart ( 14, IV Teilzeit- und Befristungsgesetz) und sachlich begruendet ( 3 TzBfG) - damit beduerfe es keiner Kuendigung um das Arbeitsverhaeltnis aufzuloesen. (LAG Rheinland-Pfalz, 26.11.2002, 5 Sa 1029/02)

Befristet angestellte Arbeitnehmer haben also keinen Anspruch auf Weiterbeschaeftigung nach Fristablauf, wenn die genannten Gruende vorliegen. Dennoch gibt es Faelle, in denen eine Befristung unzulaessig ist. Ob das der Fall ist, koennen Sie bei connexx.av und ver.di kostenlos pruefen lassen. Dieser Service ist aus rechtlichen Gruenden Mitgliedern von ver.di vorbehalten.


***************************************
7) Seminare und Veranstaltungen
***************************************

Berlin
------
* Berliner Branchen-Brunch fuer Medienschaffende

Fruehstueck und Theater im glaesernen Penthouse mit Dachgarten ueber den Daechern von Berlin.

Es ist wieder so weit. Am 18. Mai ab 11.00 Uhr laedt das ver.di-Projekt connexx.av erneut zum Brunch mit Kulturprogramm ein. Neben einem ausgewaehlten Fruehstuecksbuffet sorgen "Die Gorillas", die vom 'Theatersport' bekannte Improvisationstheatergruppe des Berliner Ratibor-Theaters, fuer genuessliche Unterhaltung. Eingeladen sind Gewerkschaftsmitglieder und Interessierte aus den Branchen Privater Rundfunk, Film- und AV-Produktion und New Media. Im Mittelpunkt dieses Events steht das Kennen lernen, Erfahrungen austauschen und Netzwerken. Diverse Kooperationspartner von connexx.av werden ebenfalls anwesend sein, so dass auch Beratungskontakte geknuepft werden koennen.

Wer an der Matinee im Dachgarten Am Maerkischen Ufer (Eingang: Wallstrasse 65) teilnehmen moechte, meldet sich telefonisch unter 030-86 31-2417 oder via e-Mail unter Berlin@connexx-av.de. Es wird ein kleiner Kostenbeitrag von 4 Euro bei Einlass erhoben.


Hamburg
-------
* Steuerfragen fuer Freiberufler - Informationsveranstaltung von connexx.av am 30. April 2003

Nach einem kurzen einfuehrenden Vortrag (Umsatzsteuerpflicht, Aenderungen in den Pauschalen u.a, gibt es viel Raum fuer Fragen und die Antworten darauf.
Referenten sind Evelyn Butter-Berking (Fachanwaeltin fuer Steuerrecht), Hans Grotewohl (Freier Mitarbeiter beim NDR) und Ulrike Fuerniss von ver.di Hamburg.
Zeit 19.00-21.00 Uhr, ver.di Center Besenbinderhof 58
Die Teilnahme ist kostenlos.
Bitte telefonisch anmelden unter: 040-2858406


* H.O.ST. - Hamburger Online Stammtisch
Wie an jedem letzten Mittwoch im Monat sind alle Medienschaffenden aus der Online-Branche herzlich zu Diskussion und Austausch eingeladen.
Ab 19.30 Uhr im Foyer des Monsuntheaters, Friedensallee 20, Ottensen, (links neben dem Monsunrausch, 1. Stock). Das aktuelle Programm steht und Gaeste koennen per Mail bei Kathlen Eggerling erfragt werden (mailto:kathlen.eggerling@connexx-av.de).


* Verlagsvertrag - Informationsveranstaltung von connexx.av am 07.05.2003
Verlagsvertraege: Was ich schon immer wissen wollte zum Buchvertrag, Nebenrechten und Lizenzen und zu Vertraegen mit Agenturen.
Referenten sind Dr. Reimer Eilers (Schriftsteller), Wolfgang Kreider (Jurist) ver.di Hamburg.
Zeit 19.00-21.00 Uhr, ver.di Center Besenbinderhof 58
Die Teilnahme ist kostenlos.
Bitte telefonisch anmelden unter: 040-2858406


Leipzig
-------
* Einladung zum Filmschaffenden-Treffen

Am 3.Mai treffen sich erstmals die Filmschaffenden aus Sachsen in der Leipziger Moritzbastei. Thema ist die Situation der Film- und Fernsehproduktion in Leipzig und anderen Mitteldeutschen Filmstandorten. Diese ist durch enormen Konkurrenz- und Kostendruck gepraegt, die Etatkuerzungen der saechsischen Filmfoerderung verschaerfen die Lage noch weiter.

Den immer haerteren Bedingungen wollen connexx.av und die Filmverbaende gemeinsam mit den Beschaeftigten entgegensteuern. Im Mittelpunkt der Veranstaltung werden deshalb die Fragen und Probleme der Filmschaffenden stehen. Vertreter von verschiedenen Filmschaffenden-Verbaenden und Ralf Steinle von connexx.av stehen als Ansprechpartner bereit.

Beginn 18 Uhr - Ende 21 Uhr, Moritzbastei am Augustusplatz
Die Teilnahme ist kostenlos. Naehere Informationen bei connexx.av in Leipzig unter 0341/3038591, Anmeldung per Fax oder Email unter 0341/3038599 bzw Leipzig@connexx-av.de


* Freien-Seminar mit Goetz Buchholtz am 26. und 27. April in Reudnitz bei Leipzig. Anmeldeschluss ist der 11.April.

Der Einstieg in die freiberufliche Arbeit heisst neben kreativem Schaffen auch: Erkennen, dass freie Arbeit ein Geschaeft ist. Das ist die erste und grundlegende Regel fuer alle, die als Freie arbeiten wollen. Und die unbeliebteste, weil sie so gar nichts zu tun hat mit dem Traum von Freiheit und Kreativitaet. Aber sie ist Voraussetzung dafuer, dass sich dieser Traum erfuellt.
Goetz Buchholz, Autor des voellig neu ueberarbeiteten Ratgeber Freie, vermittelt anschaulich Grundkenntnisse in Urheber-, Vertrags-, Sozialversicherungs- und Steuerrecht. Das Seminar ermoeglicht den Erfahrungsaustausch ueber erste Auftraege und Akquisition, Vertraege und Honorare, Kulturfoerderung und Sponsoren, Arbeitsorganisation und Kooperation.

Seminarort: Waldhotel Pelzer, Waldstrasse 40, OT Reudnitz, 04758 Cavertitz in der Dahlener Heide. Tel.: 034361/660 - http://www.Waldhotel-Reudnitz.de
Gebuehr: ver.di/connexx.av-Mitglieder 50 Euro, Nichtmitglieder 100 Euro.
Information und Anmeldung: Ulrike Menze
Telefon: 030/6956-1451 - Fax: 030/6956-3214

Ausfuehrlichere Infos und Themenplan unter der connexx.av-Adresse:
http://www.connexx-av.de/termin_volltext.php3?id=3df8cab97176c&akt=termine_weiterbildung


Strategieseminare
-----------------
* Strategieseminar Privater Rundfunk - Arbeitszeit und Personalentwicklung im Privaten Rundfunk. 11. bis 14. Mai 2003 in Goettingen

Nach einem turbulenten Jahr in den Sendern und Radiostationen beschaeftigen sich die meisten Betriebsraete mit Fragen der Arbeitszeit und Arbeitsverdichtung. Nach massiven Entlassungen oder der Nicht-Weiterbeschaeftigung von Freien tritt verstaerkt das Beduerfnis nach Personalentwicklung und Beschaeftigungssicherung in den Vordergrund. Mit den Nachwirkungen, Moeglichkeiten und Chancen der Betriebsratsarbeit unter den aktuellen Bedingungen beschaeftigen wir uns auf diesem Seminar. Darueber hinaus ist der Austausch und die Information untereinander das vorrangige Ziel. Im Rahmen dieses Seminars sollen neue, gemeinsame Wege in der Betriebsratsarbeit des Privaten Rundfunks gestaltet werden, kollektive Handlungsoptionen aufgezeigt und Perspektiven fuer jeden einzelnen erarbeitet werden.
Themenschwerpunkte sind u.a. Arbeitszeitrecht, Personalabbau und Personalplanung, Beschaeftigungssicherung

Informationen gibt es unter der Telefonnummer 0511/12 400 400, den genauen Seminarplan und die Anmeldeunterlagen finden Sie auf der connexx.av-Webseite unter:
http://www.connexx-av.de/termin_volltext.php3?id=3e8da6a73f734&akt=mitbestimmung_seminare


* Strategieseminar fuer Betriebsraete aus New Media Betrieben - Zielvereinbarungen, Arbeitszeit und Entgelt. Vom 19. bis 21. Mai 2003 in Hamburg.

Der Arbeitsalltag in der New Media Branche ist gepraegt von Flexibilitaet und Kreativitaet - auch in der Arbeitsorganisation. Selten finden sich feste Arbeitszeiten und noch seltener gibt es betriebliche Regelungen zum Umgang mit Ueberstunden. Leistungsbezogene Entgeltbestandteile gehoeren in New Media Unternehmen mittlerweile zum "Motivationsinstrumentarium" - allerdings werden die Beurteilungskriterien meist nicht mit dem Betriebsrat abgestimmt. Problembewusstsein setzt meist erst dann ein, wenn Mitarbeiter durch Leistungsdruck und peer pressure mit Kreativitaetsverlust oder krank werden, Arbeitsablaeufe und Betriebsklima leiden. An den Betriebsraeten geht dieser Druck nicht vorbei - im Gegenteil: Es wird von ihnen erwartet, dass sie jederzeit ihren Rollen als Mitarbeiter, KollegInnen und Betriebsratsmitglieder gerecht werden.

Themenschwerpunkte sind u.a. Arbeitszeitrecht, Regelungen zur Arbeitszeit und Entgeltgestaltung, innovative Arbeitszeitmodelle, Zielvereinbarungen und Mitarbeitergespraeche, neue Managementkonzepte und ihre betrieblichen Auswirkungen, Handlungsmoeglichkeiten des Betriebsrats bei deren Einfuehrung.

Informationen gibt es unter der Telefonnummer 0511/12 400 400, den genauen Seminarplan und die Anmeldeunterlagen finden Sie auf der connexx.av-Webseite unter:
http://www.connexx-av.de/termin_volltext.php3?id=3e5f4205c77e0&akt=mitbestimmung_seminare


***************************************
8) Newsletter abbestellen
***************************************
Sie wollen den Newsletter abbestellen?
Dann melden Sie sich bitte direkt ueber unsere Homepage unter http://www.connexx-av.de/newsletter.php3 ab oder schicken Sie bitte eine Mail an newsletter@connexx-av.de mit Ihrer E-Mail-Adresse und dem Stichwort "Newsletter Abbestellen".


***************************************
9) Impressum
***************************************
Dieser Newsletter wird von Wille Bartz fuer connexx.av, einem Projekt der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft ver.di fuer die Vertretung von Medienschaffenden im privaten Rundfunk, Film, AV-Produktion und Internet, in unregelmaessigen Abstaenden herausgegeben. Bei Fragen, Anregungen oder Kritik erreichen Sie uns unter:
connexx.av
z.Hd. Wille Bartz
Rhonestrasse 2
60528 Frankfurt am Main
Tel. 069/66300641
Fax 069/66300659
E-Mail wille.bartz@connexx-av.de
Internet http://www.connexx-av.de


Ausklappen/Einklappen